Home > Nachhaltigkeit > Massnahmen

Forum ö 2015

Zero waste. More cash?

«Lässt sich mit dem Businessmodell der Kreislaufwirtschaft tatsächlich Geld verdienen? Wofür steht Upcycling? Und was ist intelligentes Design?» Mit diesen zentralen Zeitfragen, zusammengefasst unter dem Schlagwort «Circular Economy», beschäftigten sich die 111 Teilnehmer der im Juni 2015 bereits zum 12 Mal stattfindenden Öbu-Jahreskonferenz.

Der Fokus der diesjährigen Konferenz lag auf dem Potenzial innovativer Geschäftsmodelle der Kreislaufwirtschaft für die Wertschöpfung in Unternehmen. Fachvorträge und Beispiele aus der Praxis veranschaulichten interessante Aspekte des substanziellen Themas. Einen vertieften Einblick in die Materie erhielten die Teilnehmer in interaktiven, hochkarätig besetzen Workshops. Insgesamt bot die Konferenz viel Raum für Diskussionen und Gedankenaustausch.

Als nachhaltig agierendes Unternehmen war die Teilnahme am Forum fester Bestandteil unseres Terminkalenders. Es ist nur natürlich, dass wir auch Mitglied des Öbu, dem Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften, sind. So sind wir stets am Puls der Zeit und können die neusten nachhaltigen Verfahren anwenden.

Nachhaltig handeln ist für uns mehr als eine Floskel. Wir leben Nachhaltigkeit entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette ­– zugunsten von Mensch und Umwelt und zur Schonung von Ressourcen.  Unser Ziel: Mit  geringstmöglichen Ressourcen und unter Zuhilfenahme der «Kreislaufwirtschaft» grösstmögliche Wertschöpfung in der nachhaltigen Herstellung und Verteilung gedruckter und digitaler Marketing- und Kommunikationsmittel erreichen.

Und das soll wirtschaftlich sein? Wir beantworten diese Frage mit einem klaren «Ja». Dafür beleuchten wir ständig attraktive Wege und Lösungsmodelle, setzen unsere langjährige Erfahrung, nachhaltige Konzepte, intelligente Systeme und umweltfreundliche Materialien ein. Unsere Energiekosten, beispielsweise, machen weniger als zwei Prozent der Gesamtkosten aus ­– und das bei einem produzierenden Unternehmen.

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf einen gemeinsamen Weg.

mehr zum Forum und Öbu